thueringer

Impressionen und Fotos aus Thüringen
 

Letztes Feedback

Meta





 

Die Thüringer Spargelsaison 2013 ist eröffnet

Die Bedeutung des Spargelanbaus für Thüringens Landwirtschaft ist im letzten Jahrzehnt deutlich gestiegen. immerhin werden im Freistaat mittlerweile im Schnitt über 2000 Tonnen Spargel pro Jahr geerntet. Damit ist der Spargel das wichtigste Feldgemüse in Thüringen geworden.

Deshalb kommt auch regelmäßig die Thüringer Politprominenz zur Eröffnung der Erntesaison in einen der wichtigen Spargelhöfe des Landes. Die Landesherrin Christine Lieberknecht hatte sich auch angesagt, um am 23.4. 2013 wie geplant den ersten Spargel auf dem Hof  Kutzleben im Unstrut-Hainich-Kreis zu stechen. Sie ist hier ohnehin gern gesehen und war auch schon öfters hier.

Sie musste wohl aber kurzfristig absagen. Immerhin erschien Landwirtschaftsminister Jürgen Reinholz. Die Zeremonie der Eröffnung ging auch fast wie geplant über die Bühne. Allerdings konnte nicht wirklich Spargel geerntet werden. Der Winter war in diesem Jahr 2013 einfach zu lang und die Natur konnte den Rückstand nicht vollständig aufholen.

Zwei einzelne Stangen mussten für die Prozedur des Anstichs herhalten, aber mehr war einfach an diesem Tag nicht zu stechen.

Zum Glück half das Nachbarland Hessen aus und spendete eine Reihe von Spargelstangen für das Festessen.  Dort war es wohl etwas wärmer und so konnte der Solidaritätsbeitrag in Form von frischem Spargel in den Osten fließen.

Der Vorfreude auf die wohl dann nächste Woche beginnende Spargelernte konnte dies alles nichts ausmachen. Die Ernteperiode wird mit Sicherheit beginnen und vielleicht muss auch in der Menge kein Abstrich gemacht werden.

Es lohnt sich auf jeden Fall schon, die ersten Rezepte zu suchen und die Sauce Hollandaise vorzubereiten.

Ich freue mich auf den ersten Spargel und wünsche schon einmal guten Appetit.


23.4.13 21:46, kommentieren

Ich bin ein Thüringer

Ich muss zugeben, dass die Überschrift sich ein wenig an einen berühmten Satz eines nicht ganz unbekannten Präsidenten anlehnt.

Ich bin allerdings wirklich hier in diesem Bundesland geboren. Es hat mich zwar immer mal für eine ganze Weile in andere Städte und Länder gezogen, aber am Ende bin ich doch immer wieder den Thüringer Gefilden treu geblieben.

Dann werde ich mal die nächsten Tage, Wochen, Monate - vielleicht Jahre - hier ein paar Geschichten, Informationen und viele, viele Fotos aus meiner Heimat posten.

Jetzt werde ich allerdings die Sonnenstrahlen da draußen vor dem Fenster nutzen und eine kleine Runde drehen.

Vielleicht gibt es dabei interessante Dinge zu sehen und ich erzähle sie später.

Also, bis dann.

20.4.13 13:31, kommentieren